Jean Jaune und öffentliche Toiletten

Jean Jaune ist ein transzendenter Galerist in Paris Moskau Tokio Bern. Jean Jaune Galerie ist weltweiter Förderer von sozialer, ortsbezogener Kunst und dem Experimentieren mit Lebensraum im Sinn eines ganzheitlichen Bewusstseins. Kollektiv Mami und Jean Jaune Galerie kooperieren seit 2010 in öffentlichen Toiletten.

Durch Mami bespielt wurden die öffentlichen Toiletten am Antoniergässchen, an der Gerberngasse, am oberes Gerechtigkeitsgässchen und an der Fricktreppe.

Das ehemalige Pissoir an der Fricktreppe wurde temporär zur Pissoir-Galerie erklärt und mit mehreren Ausstellungen bespielt, u.a. in Kooperation mit GastkünstlerInnen und für ArtStadtBern.

Öffentliches Pissoir im Antoniergässchen

PISSOIR GALERIE FRICKTREPPE

2015 hat Kollektiv Mami das geschlossene und verwahrloste Pissoir an der Fricktreppe 12 in Bern aus seinem Schlaf befreit und mit Kunst bespielt. Es wurde über ein Jahr mit diversen Ausstellungen bespielt und war 7 Tage die Woche 24 Stunden geöffnet und wurde 2018 durch die öffentliche Hand wieder verschlossen.

Ausstellungen

  • Der Bär, Eröffnung am 11. März 2015
  • Gastkünstler / Aline und Njomza / INN IN
  • Genesis
  • Was das Herz bewegt / ArtStadtBern / Galerie Brunner

Renovation des verwahrlosten Pissoirs

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Presseartikel in der Berner Zeitung